Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
phantomsw
 

Radionuklid-Labor

Im radiochemischen/radiopharmazeutischen Labor werden routinemäßig kurzlebige radioaktive Arzneimittel für nuklearmedizinisches Imaging und für therapeutische Anwendungen präpariert. Dazu stehen Strahlenschutzeinrichtungen wie abgeschirmte Arbeitsbank (Bild1), Radionuklid-Abzug (Bild2) und spezifische Sterilbank (Bild 3) zur Verfügung.
Mit Hilfe der chromatographischen Verfahren Radio-HPLC und -TLC (Bild4) können chemische und radiochemische Parameter der radioaktiven Arzneimittel kontrolliert werden.
Das Radionuklid-Labor bietet somit alle Voraussetzungen, radioiodierte oder auch -metallierte Produkte herzustellen, die Ausgangspunkt für Forschungsprojekte darstellen.

Letzte Änderung: 19.05.2017 - Ansprechpartner: Webmaster
 
 
 
 
Anschrift

Universitätsklinikum Magdeburg A.ö.R.
Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin

Leipziger Str. 44

39120 Magdeburg

Kontakt RadiologieKontakt Nuklearmedizin
 
 
 
 
2017_01-18-20_RAD-Forschung_Seite_1
Forscher für die Zukunft DRG
Radiologie als therapeutische, klinisch forschende Disziplin
18.-20.01.2016
 
 
 
 
friebe
Podcast der Zeitschrift "Radiology"